Freiwilligenarbeit in

KENIA

OUTSIDE

THE BOX
EXPERIENCE

to become a Better Me

Wir haben unser Freiwilligenprogramm für aufgeschlossene Menschen entwickelt, die bereit sind, häufige Missverständnisse zu “verlernen” und diese durch echtes Wissen, unschätzbare Tools und praktische Erfahrungen zu ersetzen. Bei unserer Freiwilligenarbeit geht es um einen kulturellen Austausch auf Augenhöhe und um gemeinsames Arbeiten und Lernen. Der Projekteinsatz hat das Ziel, unser inneres Wachstum zu beschleunigen und positive Veränderungen in uns selbst, anderen und der Welt herbeizuführen. Jeder von uns hat die Macht, einen Welleneffekt auszulösen, indem man sich selbst zuerst weiterentwickelt und dann anderen auf dem Weg hilft. Wir sagen “Eine bessere Welt beginnt mit einem besseren Ich.”

Danielle Fahey

Student, United States

„Better Me ist eine großartige Organisation! Torsten ist so hilfsbereit und das Korando-Bildungszentrum ist unglaublich; Überall sehr freundliche und fürsorgliche Menschen. Dieses Projekt hat mein Leben verändert und ich kann es kaum erwarten, wiederzukommen!!! “

Das Freiwilligen Programm

➤ Wen wir suchen

Dies ist ein großartiges Programm für Freiwillige Helfer aus allen Lebensbereichen, die nach einer Herausforderung suchen. Insbesondere diejenigen, die studieren um Lehrer, Sozialarbeiter oder Kinderpsychologe zu werden oder bereits sind. Aber auch für Trainer / Mentoren, Sportler oder einfach jemand mit Berufserfahrung und / oder Talenten. In jedem Fall kannst du eine unschätzbare Hilfe für das Lernzentrum und unsere Jugend-Mentoring-Programme sein.

Und selbst wenn du nicht in eines der oben genannten Elemente passt, lass dich nicht abschrecken. Bildung und Mentoring können durch viele verschiedene Ansätze erfolgen. Solange du bereit bist, dem Beispiel unseres lokalen Teams zu folgen, kannst du jederzeit beitragen. Bring einfach dein Lächeln mit!

➤ Deine Herausforderung

Die Methode des Lehrens und Teilens durch Erfahrungen, Künste und andere nicht formale Methoden ist eine sehr wirksame Methode, um mehr über sich selbst zu erfahren. Die Arbeit mit den Kindern in unseren Programmen führt nicht nur dazu, dass diese wachsen und sich entwickeln, sondern du selbst wirst sicherlich wachsen und expandieren.

Zeitraum

Es kann einige Zeit dauern, bis du dich eingelebt hast. Daher empfehlen wir dir dich für mindestens 3 Wochen freiwillig zu engagieren. Und du kannst so lange bleiben wie du möchtest!

Gruppe

Unser Dome Home bietet bequem Platz für bis zu 8 Freiwillige.

Dies bedeutet, dass du in anderen Freiwilligen aus aller Welt neue Freunde finden kannst und Ihr zusammen eine einzigartige Zeit erlebt.

Sprache

Freiwillige müssen basic Englisch sprechen können. In der Schule in Kenia wird auf Englisch unterrichtet, was auch von den Einheimischen häufig gesprochen wird.

Andere Landessprachen sind Luo und Suaheli, welche schnell gelernt werden können.

Skills

Wenn du Erfahrung im Unterrichten/ Mentoring hast oder dich dafür interessierst, ist dies der perfekte Ort für dich. Jeder mit offenem Herzen, der bereit ist zu helfen, ist willkommen!

Volunteer Activities

Jugend Mentorenprogramme

Eines unserer Kernprogramme schafft Räume für Jugendliche, in denen sie sich und ihr Herz ausdrücken können, während sie Tools lernen, um Beziehungen zu heilen, Traumata zu lösen, über Stress und Angst hinauszugehen und insgesamt positive Veränderungen für sich und ihre Gemeinschaften zu schaffen.

Freiwillige sind eingeladen, an den Mentorensitzungen teilzunehmen und ihre eigenen Erfahrungen und Tools mit den Jugendlichen zu teilen.

Frauenförderung

Zusammen mit unseren lokalen Partnerorganisationen kannst du zu Programmen beitragen, die speziell darauf ausgelegt sind, Frauen jeden Alters zu erziehen, zu fördern und zu inspirieren.

Mit den Programmen kannst du auch deine eigenen Ideen einbringen und / oder deine eigenen Workshops organisieren. Lass uns wissen, wenn du etwas Besonderes zu teilen hast.

Sportunterricht

Jede Klasse vom 1. bis 8. hat zwei 35-minütige Module „Sportunterricht“ pro Woche. Die Rolle des Freiwilligen wäre es, diese Sitzungen vorzubereiten und zu leiten.

Teamwork, Großzügigkeit, Sportlichkeit, Respekt, Toleranz und Selbstvertrauen sind nur Beispiele für alle Fähigkeiten, die Kinder durch Sport leicht entwickeln können. Die Kinder von Korando haben nicht viel Erfahrung mit neuen Spielen, die von einem Erwachsenen erklärt und geleitet werden. Aus diesem Grund hast du viel Raum, um ihnen neue Sportarten beizubringen, welche sie herausfordern werden.

Der kenianische Lehrplan ist umfangreich, daher benötigen die Kinder viele Stunden Unterricht, um die behandelten Fächer zu lernen und ihre Prüfungen zu bestehen. Sport kann perfekt sein, um sich vom Druck der Standardklassen zu entspannen und einige außerschulische Fähigkeiten zu erlernen.

Wir empfehlen dir, ein professionelles Umfeld mit einer Struktur von Aktivitäten und Spielen zu schaffen. Beginnend mit einigen einfachen Spielen wie Aufwärmen, Yoga-Übungen, einfachen Liedern mit Choreografien, Einführung der Kinder / Gruppe in Teamspiele und Verbesserung ihrer motorischen Fähigkeiten mit jedem verfügbaren Material; Seile, Bälle, Reifen … Dies ist einer der Momente des Tages, an denen die Kinder am meisten Spaß haben und Kreativität der Schlüssel ist.

EDV-Kenntnisse

Im Korando Educational Center stehen den Schülern und Lehrern 10 Computer zur Verfügung. Für die meisten Kinder, einschließlich der älteren, ist dies der erste Kontakt mit einem Computer. Aus diesem Grund benötigst du kein großes oder professionelles Wissen über Informatik, um ihnen etwas Neues beizubringen. Einfache Dinge wie das Erlernen der Verwendung des Touchpads, des Schreibens oder Organisierens von Ordnern sind grundlegende Fähigkeiten, die für ihre Zukunft von entscheidender Bedeutung sein werden.

Einige Kinder haben bereits gelernt, wie man durch Schreiben von Briefen an ehemalige Freiwillige tippt und wie man das Touchpad benutzt, indem man Farbe malt oder Spiele spielt. Einige der älteren haben bereits gelernt, wie man mit Powerpoint kleine Präsentationen erstellt und auch mit Excel experimentiert. Die Möglichkeiten sind endlos und im Moment können wir uns nur vorstellen, wie wichtig es ist, ihnen ein bisschen Programmierung oder Grafikdesign beizubringen!

Außerdem würden auch die Lehrer gerne mehr Computerkenntnisse erlernen. Du hast also viel Platz, um deine Fähigkeiten zu teilen!

Kindergarten

Der Freiwillige, der daran interessiert ist unseren Kindergartenschülern zu helfen, wird eng mit der Kindergärtnerin zusammenarbeiten. Die Schüler der Kindergartenklasse sind 3 bis 6 Jahre alt. Sie sind je nach Alter in drei Stufen unterteilt: Babyklasse, Mittelklasse und Abschlussklasse. Die drei Gruppen teilen sich ein Klassenzimmer und einen Lehrer, bis sie 6 Jahre alt sind und mit ihrer Grundschulbildung beginnen.

Die Kindergärtnerin leistet unglaubliche Arbeit, obwohl die Anzahl der Kinder und ihre Altersunterschiede eine große Herausforderung für eine Person alleine darstellen. Daher würde die Hilfe eines Freiwilligen einen großen Unterschied machen. Mit Hilfe von Freiwilligen kann der Lehrer die Klasse aufteilen und Aktivitäten organisieren, die an die verschiedenen Altersgruppen angepasst sind. Auch die Arbeit mit kleineren Gruppen und einige Zeit im Freien ist von unschätzbarerm Wert für die Kinder.

Kunstunterricht

Kinder im Zentrum, von der 1. bis zur 8. Klasse, haben auch zwei Module von 35 Minuten pro Woche, die den kreativen Künsten gewidmet sind. Kinder erwarten diese Lektion immer mit viel Begeisterung.

Wir bei Better Me glauben wirklich, dass Kreativität eine wesentliche Fähigkeit ist, die in jedem Menschen entwickelt werden muss. Die Fähigkeit, neue Lösungen zu finden, beruht mehr auf Kreativität als nur auf einer großen Menge theoretischen oder technischen Wissens. Gerade hier, wo der Mangel an Ressourcen alltäglich ist, kann es für unsere Schüler in Zukunft von großem Vorteil sein, an neue Lösungen denken zu können.

Kunst kann auch ein perfekter Weg sein, um Selbstvertrauen zu entwickeln, zu lernen, wie man Emotionen ausdrückt, wie man sie erkennt und mit ihnen umgeht. Kunst kann Toleranz, Respekt, Multikulturalität oder Gleichheit fördern. Durch Kunst drücken Kinder ihre Gefühle und Gedanken aus, wodurch jedes damit verbundene Gespräch viel einfacher wird.

Eigene Ideen und Projekte

Wir sind sehr an neuen Ideen interessiert, die den Kindern in unseren Programmen, den Lehrern, unseren Partnerorganisationen und uns selbst einen Mehrwert bieten können. In Anbetracht der Dauer deines Aufenthalts und der Möglichkeiten anderer Freiwilliger, die Aktivität fortzusetzen, laden wir dich ein, alles Innovative, Aufklärende und Unterhaltsame vorzuschlagen.

In der Vergangenheit organisierten Freiwillige Koch-, Sport- und Musikstunden, kleine Abenteuer in der umliegenden Natur, einen Besuch im Kisumu-Museum, Arbeiten im Garten, eine spezielle Lektion über die Natur oder über Ihr Heimatland, eine Kunstausstellung und vieles mehr.

Auch Erfahrungen in den Bereichen Fundraising, Bauen, Umweltschutz, Gesundheitswesen, finanzielle Nachhaltigkeit und mehr sind willkommen.

Location: Kenia

➤ Wo findet das Programm statt?

Das Better Me Freiwilligenprogramm befindet sich im Korando Educational Center, nur 20 km außerhalb von Kisumu. Es ist die drittgrößte Stadt in Kenia und liegt am Ufer des Viktoriasees im Westen des Landes nahe der Grenze zu Uganda.

➤ Wie reise ich nach Kisumu?

Kisumu hat einen eigenen Flughafen, nur 15 Minuten von unserem Projektstandort entfernt.

Für Freiwillige aus Europa empfehlen wir einen Direktflug mit KLM / Kenyan Airways von Amsterdam nach Nairobi und einen kurzen Anschlussflug mit Kenyan Airways nach Kisumu. Unser Team hilft dir gerne dabei, die besten Flugpreise von überall auf der Welt zu finden.

 

 

Land: Kenia
Hauptstadt: Nairobi
Bevölkerung: 43,18 Millionen
Amtssprachen: Suaheli und Englisch
Währung: Kenianischer Schilling (KES)
Zeitzone: UTC + 03: 00

Kenia genießt ein tropisches Klima. Es ist heiß und feucht an der Küste, gemäßigt im Landesinneren und sehr trocken im Norden und Nordosten des Landes.

Zuhause ist, wo dein Herz ist

➤ Das Volunteer Dome Haus

Alle Freiwilligen wohnen auf dem Gelände des Korando-Bildungszentrums in unserem komfortablen Volunteer Dome Haus. Das Gebäude wurde als Symbol der Hoffnung entworfen und aus lokalen Materialien gebaut, die von lokalen Handwerkern zusammengestellt wurden.

Zwei der Kuppeln sind in zwei Schlafzimmer und jeweils ein Gemeinschaftsbad aufgeteilt, während die zentrale Kuppel den geräumigen Sozial- und Ruhebereich beherbergt, in dem wir Feiern, Workshops und alle Arten von Aktivitäten veranstalten. Die kleinste Kuppel ist eine um 360 Grad offene Küche. Die Toilette befindet sich im schlossartigen Turm mit einem Balkon auf dem Dach.

Graues Wasser aus Küche und Bad wird zur Bewässerung des umliegenden Lebensmittelwaldes verwendet (bringen Sie Bio-Seife mit!), Wasser wird solarbeheizt und alle LED-Leuchten des Hauses sind hocheffizient und energiesparend. Strategisch platzierte große Fenster in Kombination mit Oberlichtern sorgen für optimales Tageslicht und optimale Belüftung.

➤ Das Korando-Bildungszentrum

Das Zentrum wurde 1997 gegründet. Seine Anfänge waren bescheiden und seine Reise lang. Heute ist es für die Betreuung und Erziehung von mehr als 300 Kindern verantwortlich, die sich sonst keine Grundlagen im Leben leisten könnten. Im Jahr 2019 erhielt das Zentrum Unterstützung bei der Eröffnung seines ersten dauerhaften 6-Klassen-Schulgebäudes und im Jahr 2020 wurden neue Schlafsäle hinzugefügt. Der Fokus liegt nur auf der besten Ausbildung mit den verfügbaren Mitteln. Ohne die Hilfe der Regierung lebt das Zentrum von Landwirtschaft, Spenden und der Stärke seiner Schöpferin: Mama Dolfine.

 

2012

2016

Better Me Kenya Sustainable Yellow Dome Home

2016

2020

Freiwilligenwoche

Erster Tag: Du wirst von unserem freiwilligen Koordinator begrüßt und den Kindern und Mitarbeitern vor Ort vorgestellt. Wenn du dich zum unterrichten entschieden hast, wirst du in die verschiedenen Klassen eingeführt und entsprechend den Bedürfnissen und deinen Vorlieben zugewiesen.

Ein typischer Freiwilligentag von Montag bis Freitag:

07:15 – 07:45 Frühstück
08:00 – 16:00 Freiwillige beteiligen sich an ihren Projekten
13:00 – 14:00 Mittagspause
16:00 – 19:00 Freizeit zum Entspannen, Spielen und Erkunden.
19:00 – 20:00 Abendessen

Hinweis: Dieser Zeitplan ist flexibel und variiert je nach den Bedürfnissen der Projekte und Freiwilligen.

Freiwilligen Wochenenden

An den Wochenenden hast du Zeit, dich zu entspannen oder Kisumu, Kenia und Ostafrika zu erkunden.

Für Ausflüge in die Umgebung steht ein Minivan zur Verfügung. Der Viktoriasee liegt vor unserer Haustür, ebenso wie der Impala Park, in dem einige der großen Fünf zu sehen sind. Auch Kakamega Rainforest, Kenyas letzter verbleibender Regenwald und Mt. Der Elgon National Park ist innerhalb von 2-3 Autostunden erreichbar.

An langen Wochenenden kannst du weiter weg reisen (z.B. Mombasa, Uganda oder Tansania) oder auf Safari gehen (z.B. Masai Mara, Lake Nakuru) oder die Teefarmen besuchen. Es gibt viele Möglichkeiten die perfekte kulturelle Pausen bieten.

Du kannst auch Workshops oder Ausflüge mit den Kindern, den Mitarbeitern oder der breiteren Gemeinschaft initiieren oder einfach Zeit mit uns und den Kindern verbringen, Fußball, Volleyball spielen und so weiter.

 

Unser Programm ist transparent und all inclusive

Z

Unterkunft in unserem nachhaltigen Kuppelhaus

INCLUDED

Z

Ausgaben wie Wifi und Strom

INCLUDED

Z

Spende für unsere Programme

INCLUDED

Z

Abholung und Rückfahrt zum Flughafen

INCLUDED

Z

Minivan um die Gegend zu erkunden

INCLUDED

Z

Unterstützung vor der Abreise und mit dem Visum

INCLUDED

Z

Gesundes hausgemachtes Frühstück, Mittag- und Abendessen

INCLUDED

Z

Trinkwasser, Kaffee, Tee, Snacks & Obst

INCLUDED

Z

Im Land rund um die Uhr Freiwilligen Unterstützung

INCLUDED

Du wählst den Zeitraum

Und du kannst so lange bleiben, wie du möchtest!

Wähle deinen

Freiwilligen Zeitraum

Preise

EUR pro Woche

Gesamt

EUR

2 Wochen
249
498
3 Wochen
197
591
4 Wochen
186
744
5 Wochen
179
859
6 Wochen
175
1050
7 Wochen
171
1197
8 Wochen
167
1336
9-12 Wochen
+97 pro extra Woche
13 Wochen +
+69 pro extra Woche

Wohin geht dein Geld?

~ 59%

wird mit anderen Spenden zusammengelegt und trägt direkt zu unseren Programmen bei.

Einige Beispiele: Schulgebühren, Schulmaterial, Sozialarbeit, Infrastruktur, Instandhaltung usw.

~ 38%

geht direkt um deinen Unterhalt und die Freiwilligearbeit zu decken.

Dies beinhaltet Lebensmittelversorgung, Transport, Gehälter und alle Nebenkosten.

~ 3%

wird für administrative Zwecke verwendet.

Dies beinhaltet Papierkram, Geldtransfers und so weiter.

Warum so niedrig?

Nun, unser Admin-Team besteht aus Freiwilligen, genau wie du! 🙂

 

Bist du bereit?

Warte nicht. Der Platz ist begrenzt!
Wir empfehlen, sich mindestens 6 Monate im Voraus zu bewerben.

Lesen Sie, was ehemalige Freiwillige sagen

Davide Casavecchia

Builder, Italy

“Even when the day was wearisome, because there is always something to do, in the evening, when you sit around the table with everyone, you feel happy. And it’s amazing to share this experience with those other extraordinary volunteers, which don’t hold back on anything, even helping me with my English just like those 2 wonderful women, Tania and Georgia, are doing.”

Mareile Thies

Wissenschaftlerin, Deutschland

“Ich empfehle jedem diese Programm zu versuchen – es ist fantastisch! Das Unterrichten der Kinder im Korando-Bildungszentrum ist eine Erfahrung, die ich für immer schätzen werde. “

Martina Scuka

Finance, Italy

“Mama’s and the local team’s priority is to start a small business and generate some income to face the cost of school fees and the continuous improvement of infrastructure. By the way, the new boys dormitory is great ! There are some ideas and I know I want to help them. I simply feel part of the Korando family and I have experienced and share it’s values. Close to me I have my orange booklet with lots of notes. I’m sure I will start writing stories. I do not want to forget this great experience!”

Leticia Prada

Teacher, Spain

“Since the first day we arrived to Kisumu I have felt like home. Mama Dolphine, the extraordinary woman who runs this amazing educational center, the kids, the teachers, Torsten and the other volunteers welcomed us warmly with songs and dancing. It was one of the sweetest moments we have ever experienced. We were so excited and happy that we didn´t know what to do! I couldn´t believe we were already there. My dream had become true!”

Justin Cole

Student, United States

“While the first five months studying at the University of Cape town in South Africa were an entirely new and eye-opening experience on their own, my last month, which I had the privilege of spending at the small Korando Education Center located a few kilometers outside Kenya’s third largest city, Kisumu, profoundly affected me in ways I could never have foreseen.”

Angela Frial

Teacher, Spain

“Without any doubt, “Korando Educational Center” has changed my life forever. I will never be the same after my experience there. August 2015 has been and always will be a before and after in my life. I went to Kisumu with the idea of helping, teaching, and giving the children as much as I can, and I came back to Madrid with more things learnt than I taught. I have been a student of the subject of life. I would never have thought that someone can learn that much in only 4 weeks.”

Georgia Bagnell

Student, Australia

“At first I found it odd that Torsten and Simon only responded to Torsty or Simmy (haha). But looking past that, my 4 weeks at Korando was the best experience. From the moment you wake up your day is filled with love, happiness and of course a little bit of chaos (the good kind). The friendships and memories I have because of Cheap Trip are ones I’ll cherish forever.
If you’re tossing up your decision between Better Me and other projects, I’d definitely recommend Better Me! You will get a real insight into the ‘African culture’ and the friendships and relationships you build with Mama, the teachers, the children and other volunteers will inspire you in many ways. Missing you all, love Cho Cho.”

Celeste Botha

Team Manager, South Africa

“Had the most wonderful time here. I felt home immediately, and the love received felt unconditional. Mama Delphine is one amazing woman and I was inspired by her story and words of wisdom. So proud of Toto and the volunteers for helping her achieve her dream of helping the community. Would visit again in a heart beat!”

Nicky Gabriels

Student, Belgium

“Amazing project with great, inspiring people and unbelievably sweet and respectful children. It’s a small organisation, which means that your personal contribution will make a difference. Although the project is still young and you have to be flexible, you will sure have an unforgetable experience here!”

Freda WanSun

Student, China

“I feel that my soul and my heart grew a lot in Africa. They say it’s the experiences you had that define you, not your material possessions. The volunteer experience in Africa with Cheapimpact is one of those, and I really cherish it.”

Pablo Penin

Police officer, Spain

“I hadn’t gone and i was missing them already. I had one of the best experience in my life with the children, mamma Dolfine and my friend Toto who is doing an amazing labour there! Everyone was so nice with me that now i have a piece of Africa in my heart forever! Miss you all!”

Und los gehts!

Die Application dauert ca. 10 Minuten.
Und diese paar Minuten könnten dein Leben sehr wohl verändern…
Verwirkliche diesen Traum und bewerbe dich noch heute!